Wir bedanken uns für Ihre Stimme!
Eine in jeder Hinsicht ungewöhnliche und durch die Corona-Pandemie überschattete Kommunalwahl ist ausgezählt und Sie haben uns 20436-mal Ihre Stimme gegeben.
Dafür danken wir ihnen allen sehr herzlich!
Wir werden deshalb künftig mit 7 Sitzen im Parlament vertreten sein, dies ist leider ein Platz weniger als in der letzten Legislaturperiode.
Wir sind mit einer sehr ausgewogenen Liste angetreten, auf der viele junge Menschen aus allen Stadtteilen auf den vorderen Plätzen vertreten waren. Leider wurden gerade unsere jüngeren Kandidat*innen durch ihr Votum nicht in das Parlament gewählt und auch nicht SPD-Vertreter*innen aller Ortsteile.
Doch Sie können sich sicher sein, dass wir zum einen weiterhin alle Kandidat*innen in unsere parlamentarische Arbeit einbinden und selbstverständlich auch weiterhin engagierte und soziale Politik für all unsere Stadteile machen werden!
Natürlich wollen auch wir politisch die Vielfalt unserer Stadt abbilden.
Deshalb haben wir der CDU vorgeschlagen, den Magistrat auf neun Personen auszuweiten und werden Stephani Schmitt, Thomas Horn und Andrea Bauscher in den Magistrat entsenden. Dadurch ist die Kernstadt besser vertreten.
Susanna Wilhelm rückt dann noch für Mengsberg ins Parlament ein.
Die CDU hat nicht zuletzt auch durch die Arbeit des Bürgermeisters ein sehr gutes Ergebnis erzielt und dadurch eine absolute Mehrheit erreicht. Wir gratulieren ihr zu diesem Ergebnis. Dennoch werden wir diese Mehrheit aber selbstverständlich weiterhin gewohnt konstruktiv und kritisch begleiten, denn eine absolute Mehrheit birgt auch die Gefahr von einseitiger Politik. Wir stehen weiterhin für den respektvollen, aber auch konstruktiv-kritischen Umgang mit der CDU, wie wir ihn aus in der Vergangenheit bereits kennen und werden dabei auf Vielfalt und Ausgewogenheit der Politik in allen Bereichen und Richtungen achten.

Die FWG hatte für uns überraschend ein sehr buntes Programm erstellt und dabei auch den Klimaschutz für sich entdeckt.
Nun sind wir sehr gespannt, welche neuen Ideen die neuen FWG-Kandidat*innen einbringen werden und freuen uns, dass die FWG beim Thema Klimaschutz neue Akzente setzen möchte, die wir bereits schon seit Jahren in unserer Politik aktiv angestoßen haben. Es ist gut zu wissen, dass die anderen Parteien hierbei unserem Beispiel gefolgt sind.
Wir sind guter Dinge, dass auch unsere Visionen für ein klimaschonendes, buntes, vielfältiges und soziales Neustadt nun gemeinsam aktiv umgesetzt werden können.

Wir freuen uns auf die Arbeit für Sie und mit Ihnen!

Ihre SPD-Ortsvereine